Freitag, 14. Juni 2019 09:33 Uhr

Familienfreundliche Unternehmen im Kreis Höxter erhalten Gütesiegel

Vorstellungsrunde der Unternehmen unter Moderation von Projektleiterin Alexandra Wachendorfer (links)

Kreis Höxter (TKu). In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum „Frau und Beruf OWL“ hat die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW) im Kreis Höxter nun erneut acht Unternehmen, Pflegeeinrichtungen und Verwaltungen mit dem Gütesiegel „Familienfreundliche Unternehmen im Kreis Höxter“ ausgezeichnet. Die Zertifikate wurden durch Landrat Friedhelm Spieker, durch Alexandra Wachendorfer von der Agentur „ar Priori“, den Geschäftsführer der GfW, Herrn Michael Stolte sowie durch Gerrit Fischer, als Projektleiterin vom Kompetenzzentrum „Frau und Beruf“, übergeben.

Expertin Alexandra Wachendorfer hat den gesamten Prozess als Expertin begleitet. Ganz nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ werde es mit dem Siegel auch nach außen hin deutlich, das familienfreundliche Unternehmen im Kreis Höxter bestehen, sagt der Landrat in seiner Ansprache. Für die vielumworbenen jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sei in Zeiten des Fachkräftemangels die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein immer wichtigeres Entscheidungskriterium für die Berufswahl, so der Landrat. Das gelte auch für Beschäftigte, die zu Hause pflegebedürftige Angehörige versorgen müssen. Der Kulturlandkreis Höxter sei in Puncto Familienfreundlichkeit und Lebensqualität ganz vorne mit dabei und auch die beruflichen Chancen wären hier hervorragend, so Spieker. Nach der Begrüßung durch GfW-Geschäftsführer Michael Stolte und einer kleinen Interview-Runde mit den Vertretern der Unternehmen durch Alexandra Wachendorfer sind die Zertifikate an die ausgezeichneten Unternehmen übergeben worden.

Ausgezeichnet wurden die Stadt Warburg, die Caspar-Heinrich-Klinik, die Stadt Marienmünster, die Bäckerei Engel, an Hobatex GmbH Industrial Partners in Brakel, den Senioren-Park Carpediem GmbH, die Konrad Reitz Ventilatoren GmbH & Co. KG in Albaxen sowie die Gebrüder Becker GmbH & Co. KG in Höxter. Die Stadt Warburg legt ein besonderes Augenmerk auf die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Die Caspar-Heinrich-Klinik Klinik hat ein Team „Beruf und Familie“ gegründet, das die Vereinbarkeit von Familie und Beruf voran bringen soll, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Die Stadt Marienmünster hat eine Möglichkeit zur Telearbeit geschaffen und einen weiten Gleitzeitrahmen geschaffen. Die Bäckerei Engel unterstützt ihre Beschäftigten mit einem möglichst individuellen Arbeitsplan sowie mit Beratung und Betreuung in jeder Lebenslage. Hobatex GmbH Industrial Partners hat sich in einem verdient gemacht, als der Verwandte eines Mitarbeiters in einen Unfall verwickelt war nach dem Motto „Sag Bescheid, wenn ein Notfall bei dir eintritt wir kümmern uns um den Rest“.

Der Senioren-Park Carpediem hat unbürokratisch eine Kinderferienbetreuung ins Leben gerufen, die Konrad Reitz Ventilatoren GmbH & Co. KG Konrad Reitz Ventilatoren hat trotz Schichtbetrieb eine flexible Gleitzeit eingeführt und die Gebr. Becker GmbH & Co. KG unterstützt werdende Eltern, wenn diese Zeit für die Kinder benötigen. Es gibt hier ein Lebensarbeitszeitkonto, mit dem man private Engpässe überbrücken kann.

Fotos: Thomas Kube

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.