Freitag, 03. Mai 2019 08:23 Uhr

Nach großem Erfolg im vergangenen Jahr: Neuauflage des Weserbergland-Triathlons in Höxter

Höxter (TKu). Die Planungen zum zweiten sportlichen Großereignis in Höxter laufen: Am Sonntag, den ersten September 2019 findet in Höxter zum zweiten Mal der Weserbergland Triathlon rund um die Freizeitanlage Höxter-Godelheim statt. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hatten es die Veranstalter ja bereits noch während des laufenden Triathlons bekannt gegeben, das es eine zweite Auflage geben wird. Ausrichter ist erneut der Kreissportbund Höxter e.V. mit Unterstützung des Kreises Höxter und der Stadt Höxter.

Tatkräftig und finanziell unterstützt wird diese Veranstaltung auch durch den WSV Beverungen e.V., die Sparkasse Höxter, die VerbundVolksbank OWL, die Bäckerei Engel, die GWH sowie die Unternehmen Wittrock und Waldhoff. Die Resonanz von Seiten der Teilnehmenden im vergangenen Jahr sei einfach herausragend gewesen, es gab unzählige positive Rückmeldungen, berichtet die Baudezernentin Claudia Koch bei einem Pressegespräch. „Auch für das Publikum wird der Weserbergland Triathlon Höxter wieder ein spannender Wettkampf“, da ist Kreisdirektor Klaus Schumacher überzeugt. Er ruft alle Sportbegeisterten in der Region dazu auf, sich den 1. September 2019 schon jetzt im Kalender vorzumerken.

„Dieser Triathlon soll ein Markenzeichen für Höxter und die gesamte Region werden“, betont Reiner Stuhldreyer vom Kreissportbund Höxter e.V.. Der Wettkampf soll ähnlich aufgezogen werden, wie die erste Auflage, jedoch mit einigen Verbesserungen und wesentlich mehr Teilnehmern. Die Planungen rund um den Triathlon stellten nun Kreisdirektor Klaus Schumacher, die Baudezernentin Claudia Koch von der Stadt Höxter, Reiner Stuhldreyer vom Kreissportbund Höxter e.V. sowie Polizeihauptkommissar Norbert Lammers näher vor. Es wird 700 Meter durch den Freizeitsee geschwommen, 20,5 Kilometer Rad gefahren und fünf Kilometer gelaufen. Start und Ziel sind jeweils an der Freizeitanlage Höxter-Godelheim. Ein Zuckerschlecken wird das sportliche Großereignis für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewiss nicht. Nach dem Schwimmen im Freizeitsee geht es rauf aufs Rad und damit vom Parkplatz an der Freizeitanlage aus über die Bundesstraße B64 Richtung Godelheim, weiter über die B83 in Richtung Beverungen bis zum Sportplatz Wehrden und wieder zurück zur Freizeitanlage Godelheim. Die Bundesstraßen sollen für den Zeitraum des Triathlons voll gesperrt werden.

Eine Autofreie Strecke könnten die Veranstalter jedoch nicht garantieren, weswegen Polizeihauptkommissar Norbert Lammers darauf hinweist, das die Teilnehmer die Strecken mit erhöhter Vorsicht benutzen sollten und die Straßenverkehrsordnung gilt. Wenn die Sportlerinnen und Sportler danach noch immer nicht erschöpft sind, geht es weiter auf die Laufstrecke, fünf Kilometer über den Weserradweg in Richtung Höxter, durch die Höxteraner Innenstadt und wieder zurück auf den Radweg bis zum Freizeitsee, wo die Teilnehmenden von den Veranstaltern und den Zuschauern anschließend beim Zieleinlauf bejubelt werden. „Es können sich in diesem Jahr 200 Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr anmelden. Angedacht ist eine Teilnehmeranzahl von 500, die falls nötig noch auf 600 erhöht werden kann“, erklärt Reiner Stuhldreyer vom Kreissportbund Höxter e.V.. Laut Kreisdirektor Klaus Schumacher sind bereits ohne besondere Werbung für das Großereignis schon jetzt mehr als 220 Anmeldungen aus ganz Deutschland bei den Organisatoren eingegangen. Anmeldeschluss wird der 11. August 2019 sein. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich. Eine Altersklassenwertung wird es nicht geben, dafür aber eine getrennte Wertung nach Frauen und Männern. Für die Sicherheit an Land und im Wasser stehen das Deutsche Rote Kreuz, die Deutsche-Lebens-Rettungsgesellschaft und ein ärztlicher Notdienst in Bereitschaft. Mehr Infos zu den Anmeldungen gibt es auf der Internetseite www.weserberglandtriathlon.de.

Fotos: Thomas Kube

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.