Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 11. Mai 2019 08:54 Uhr

Vereine präsentieren sich ab 20. Mai im Kreishaus Höxter - Selbsthilfe macht stark

Höxter (red). Unter dem Motto „Wir hilft“ findet vom 18. bis 26. Mai die erste bundesweite Aktionswoche zur Selbsthilfe statt. Daran beteiligen sich auch die Kreisgruppe Höxter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und der Kreis Höxter. Im Foyer des Kreishauses stellen sich ab Montag, 20. Mai, verschiedene Selbsthilfegruppen aus dem gesamten Kreisgebiet vor. Insgesamt gibt es im Kreis Höxter rund 70 Selbsthilfegruppen. „Sie alle haben für den Einzelnen eine große Bedeutung. In den Selbsthilfegruppen trifft man auf Menschen mit ähnlichen Beeinträchtigungen, die Verständnis für die eigene Lage haben. Hier kann man Probleme des Alltags gemeinsam lösen und sich über neue Therapieangebote informieren“, lobt Kreisdirektor Klaus Schumacher.

Für viele Menschen ist diese Form der Unterstützung zur Bewältigung ihres Alltags unverzichtbar. „Zudem ist Selbsthilfe auch und gerade in Zeiten des Internets und sozialer Netzwerke eine attraktive Unterstützungsform bei gesundheitlichen Problemen und in anderen schwierigen Lebenssituationen“, sagt Kathrin Jäger, Geschäftsführerin der Kreisgruppe Höxter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.

„Während der Aktionswoche Selbsthilfe möchten wir zeigen, wie vielfältig die Selbsthilfe ist und dass es sich lohnt, die eigenen Probleme selbst in die Hand zu nehmen“, erklärt Martina Gittel vom Selbsthilfe-Büro des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Höxter.

Eröffnet wird die Ausstellungswoche am Montag, 20. Mai, um 16 Uhr. Dann werden sich im Foyer des Kreishauses täglich von 11 bis 14 Uhr Selbsthilfegruppen zu verschieden Schwerpunkten präsentieren und zu Gesprächen einladen. Den Anfang macht am Dienstag, 21. Mai, unter anderem der Verein SELBST.HILFE.SUCHT. aus Willebadessen. Auch der Gesundheitsdienst des Kreises Höxter wird an diesem Tag über das Thema Alkoholmissbrauch informieren. Am Mittwoch, 22. Mai, stellen sich die Selbsthilfegruppe „Sucht“ aus Beverungen und die Schlaganfall Selbsthilfegruppe Bad Driburg vor. Am Donnerstag, 23. Mai, ist die Deutsche Fibromyalgie Vereinigung im Kreishaus zu Gast und am Freitag, 24. Mai, dann der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter.

Foto: Kreis Höxter

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang