Dienstag, 15. September 2020 16:45 Uhr

Nach Brand: Ermittler vermuten nicht gänzlich erloschene Grillkohle als Brandursache

Nieheim (red). Die Brandermittler der Kriminalpolizei aus Höxter kamen am heutigen Dienstag nach Begehung der Brandstätte in Nieheim-Himmighausen zu dem Ergebnis, dass der Brand im Aufstellbereich der Mülltonnen unmittelbar neben dem Carport entstanden ist. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist ein technischer Defekt auszuschließen. Ursächlich für den Brand dürfte erloschen geglaubte und in einer Mülltonne entsorgte Grillkohle sein. Die Flammen des Brandes im Carport griffen auf das Wohnhaus über, welches nun unbewohnbar ist. Der Sachschaden wird nun auf rund 300.000 Euro geschätzt.

Foto: Jörn Fries

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.