Montag, 14. September 2020 16:37 Uhr

250.000 Euro Sachschaden bei Wohnhausbrand in Nieheim-Himmighausen

Nieheim (red). Ein Wohnhaus in Nieheim-Himmighausen ist am Montag, 14. September, vollständig ausgebrannt. Der Hauseigentümer erlitt dabei leichte Brandverletzungen und wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer war gegen 12 Uhr im Bereich des Carports ausgebrochen, die Flammen griffen dann auf das Wohnhaus über. Weitere Personen befanden sich zu dieser Zeit nicht im Gebäude. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort, um die Flammen zu löschen. Die genaue Ursache des Feuers wird noch ermittelt. Der Sachschaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.